Aktuell – Termine der Lesungen und Bühnenauftritte

Samstag, 07.09.2019 – 18.00 Uhr – Stadtbibliothek Wetzlar

Trio Literato & Gäste

“Des geschaukelten Bettes knarrender Ton”

Goethe als Liebhaber – in Poesie und Praxis

          Textfassung & Regie: Oliver Meyer-Ellendt

 

„Empfinde hier, wie mit allmächtgem Triebe
Ein Herz das andre zieht –
Und daß vergebens Liebe
Vor Liebe flieht.“
(J. W. v. Goethe „An Lili“)
Im neuesten Programm des Wetzlarer TRIO LITERATO präsentieren der Rezitator Michael
Speckmann, das Gitarrenduo Peter Haagen & Jörn Martens und Schauspielerinnen des
StattTheaters Wetzlar die Liebesabenteuer des Johann Wolfgang von Goethe.
Begleitet von zwei Gitarren wird Goethe durch seine Liebesgedichte und Briefe als liebender
Mensch lebendig: stürmisch bei Friederike, leidend an Wetzlars Lotte, verlobt mit Lili,
gezähmt durch seine Weimarer Charlotte oder mystisch verbunden mit Marianne.
Außerdem wirft das Ensemble einen Blick in Goethes Schlafkammer und entdeckt die
praktische Seite seines Liebeslebens.
Mit roten Ohren erfährt das Publikum dabei von käuflicher Liebe in Venedig, belauscht
Goethes Bettgeschaukel mit Christiane Vulpius oder begegnet „Nichte Reckärschgen“.
Es gilt, einen eher unbekannten Johann Wolfgang von Goethe zu entdecken.

Sonntag, 15.09.2019 – 11:00 Uhr – KulturStationWetzlar

Stefan Zweig: „Dostojewski – ein Essay“
Rezitiert von Michael Speckmann

Tauchen Sie ein in den Wortzauber Stefan Zweigs, zum Leben erweckt durch den Rezitator Michael Speckmann, der Sie hineinziehen wird in die Seele und das Werk eines unerreichten Genies. Untermalt mit Kompositionen von Sergei W. Rachmaninow.

„Es ist schwer und verantwortungsvoll, von Fedor Michailowitsch Dostojewski und seiner Bedeutung für unsere innere Welt würdig zu sprechen, denn dieses Einzigen Weite und Gewalt will ein neues Maß. … zu fremd ist erster Erkenntnis ihre Magie, zu weit ins Unendliche verwölkt ihr Gedanke, zu fremd ihre Botschaft, als dass die Seele unvermittelt aufschauen könnte in diesen neuen wie in heimatlichen Himmel. … Mystische Dämmerung des Gefühls, trächtig von Blitzen, … statt warmer Sonne flammt vom Himmel ein geheimnisvoll blutendes Nordlicht.“

Tickets: 18,00 € (inkl. Frühstück)
Tickets und Reservierungen bis 1 Tag vor der Veranstaltung
unter 06441 -7706525 und 0163 – 4283105
KulturStationWetzlar, Lahnstraße 9, 35578 Wetzlar


Samstag, 21.09.2019 – 15.30 Uhr – Alloheim Stadtresidenz im alten Offizierscasino Wetzlar

Stefan Zweig: „Georg Friedrich Händels Auferstehung“
Rezitiert von Michael Speckmann

 

Michael Speckmann liest aus Stefan Zweigs berühmten Sternstunden der Menschheit „Händels Auferstehung“.

Der Rezitator Michael Speckmann liest eine der emotionsreichsten Episoden. Ein wahrer Höhepunkt der erlebenden Geschichtsschreibung wird fühlbar interpretiert, wenn Händel in seinem größtem Arbeitsrausch eines seiner wichtigsten Werke, den Messias, schafft und Heilsgeschichte in musikalische Formen gießt. Ein Hochgenuss literarischen Schaffens, „…weil sie leuchtend und unwandelbar wie Sterne die Nacht der Vergänglichkeit überglänzen“ so Stefan Zweig.

Eine Lesung der besonderen Art in der Stadtresidenz.

Ort: Stadtresidenz im Alten Offizierscasino
Kalsmuntstraße 68, Wetzlar
Die Räumlichkeiten sind barrierefrei.
Der Eintritt ist frei.


Donnerstag, 10.10.2019 – 19.00 Uhr – Stadtbibliothek Wetzlar

Stefan Zweig: „Schachnovelle“

Michael Speckmann liest die “Schachnovelle”.
Stefan Zweigs letzte und wohl berühmteste Novelle entführt uns in die Psyche eines gefolterten Intelektuellen, welcher seiner „Rettung“, dem Schachspiel, manisch verfallen ist und auf einem Passagierdampfer nach Buenos Aires in eine Situation gerät, die ihn in einen Sog des Irrsinns führt.

Eintritt frei


Sonntag, 03.11.2019 – 17.00 Uhr – Kulturstation Wetzlar

       “Metamorphosen”

            Literatur um 5

 

Veranstalter: pro KulturStationWetzlar e. V.

Ein Sonntagnachmittag der besonderen LesArt

Akteure: Natalie Harapat, Michael Krause-Blassl, Sigrid Krekel, Irmgard Mende, Ines Suckel, Dietlind Köhnke, Rutger Emm, Michael Speckmann und Sven Görtz (musikalische Begleitung)

Bekannte Autoren und Autorinnen aus der Region und Liebhaber der Literatur präsentieren dem Publikum kurzweilige Texte – humorvoll, spielerisch, kritisch, poetisch, anregend mit dem Thema “Metamorphosen”.

Musikalisch begleitet wird das Programm mit Songs von Sven Görtz, der dem KulturStation-Publikum durch seine Leonhard-Cohen-Konzerte bekannt ist.  Die Akteure bieten ein neues und in Wetzlar so nie gewesenes Format, das einlädt, zeitaktuelle Literatur neu und bekannte Klassiker wieder zu entdecken. Lassen Sie sich überraschen.

Wenn Sie an der Veranstaltungsreihe als AutorIn oder Mitwirkende interessiert sind, können Sie sich in der Kulturstation oder unter verein@kulturstation-wetzlar.de melden.

Historie

Zurückliegende Events (im Archiv)